PROJEKT LOCKDOWN HOCKDOWN                                                                                                            ARBEITSPLÄTZE in der 2020-21 Pandemie nicht nur in Dresden...

 


 

...UND WIE WEITER ?

Dezember 2020, mitten im Hock down, fragte ich mich plötzlich, wo alle meine Freunde, Bekannten und Kunden seien; ja wo eigentlich? Zu Hause natürlich. So viel war klar. Im Home Office. Home Office! Wie haben sie diesen Arbeitsraum in die geliebte Wohnung gequetscht? Welche Auswirkungen hat die Wiedereinlagerung der ausgelagerten Arbeit, die Aufhebung der Trennung von Leben, Arbeiten und Wohnen, von Freizeit und Arbeitszeit?

Und was machen sie mit ihrem Home Office nach der Pandemie?

Ich fragte nach, natürlich digital, verschickte 70 Nachrichten in weniger als drei Minuten. Und es dauerte nur Stunden, bis die ersten Rückmeldungen kamen. Nach und nach trudelten smarte Fotos ein von Arbeitsplätzen in Deutschland, Portugal, Südafrika, Japan und Amerika mit kurzen Grüßen, langen Berichten und kernigen Kommentaren zum Thema.

So schnell ist Kommunikation, wenn niemand mehr selbst kommen muss.

Diese Rückmeldungen sollen nun die Grundlage sein für den ersten Schritt eines Projektes mit dem Arbeitstitel s.o. // STAND UP UND WIE GEHT’S WEITER

In der Ausstellung „Segel setzen“ in der Galerie Flox, wo alle Fotos physisch präsentiert werden, sofern die Galerie geöffnet werden darf. Und sofern Ihr sie besuchen dürft, dürft Ihr sofern Ihr mögt, Euch gerne einbringen und Eure Geschichten hinterlassen.

 

Ich bin gespannt.

Bleibt voller Neu-Gier, Tatendrang und gesund

Mit herzlichen Gruß                                                                                                                                                            TMVO Reimann  

 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos